Whisky

Boxerfreunde, aufgepasst!

Ihr habt hier die einmalige Chance, ein besonders hübsches, nettes Vorzeige-Exemplar meiner Rasse zu adoptieren.
Na, was sagt Ihr?
Ihr seid bestimmt stumm vor Glück, weil Ihr mich gefunden habt, stimmt’s?

Ich bin’s, Euer Whisky, ein toller Junge, geboren im Juni 2010, also kein junger Springer mehr.
Dafür überzeuge ich mit Lebenserfahrung, Gelassenheit und einem ziemlich schlauen Kopf. Anders als dieses ganze junge Gemüse, Ihr wisst schon, was ich meine.

Ich bin ein freundlicher, verspielter Typ und dabei habe ich echt nichts Schönes hinter mir.
Meine Familie – ja, ich hatte mal eine – hat mich hier in Andalusien zum Tierarzt geschafft, damit der mich einschläfern soll.
Begründung: Ich habe angeblich ihr Kind gebissen.

Tatsache war aber: Ich hatte einen Knoten an der Seite und deshalb ziemliche Schmerzen. Ich wollte also einfach nur in Ruhe gelassen werden, aber das hat niemand verstanden und medizinisch behandelt worden bin ich auch nicht.

Aber der Tierarzt, der mich einschläfern sollte, hat gesagt, nö, das mach ich nicht und hat mich stattdessen ins Tierheim gebracht.
Dort hatte ich das Glück, einen sehr netten Pfleger zu bekommen, der sich sehr um mich bemüht hat. Dieser liebe Mensch hat mich dann auch zu einem anderen Tierarzt geschafft, der mir diesen blöden Knoten endlich rausgeschnitten hat. Seitdem bin ich wie neugeboren.

Und weil ich offenbar so ne richtige Glückssträhne erwischt hatte, haben mich noch nettere Menschen aus dem Tierheim geholt und auf eine private Pflegestelle gebracht.
Dort lebe ich seitdem und erhole mich prächtig von allem. Das einzige Problem im Moment: Ich nehme nur sehr langsam zu.

Deshalb musste ich also nochmal zum Tierarzt (Maaaaannnn), der hat mich dann erst mal auf Mittelmeerkrankheiten getestet und – jippieh – festgestellt, dass ich komplett negativ bin.
Meine Leberwerte waren allerdings ein bisschen zu hoch, deshalb bekomme ich jetzt Spezialfutter und Ergänzungspräparate, um die Leber wieder aufzubauen. Ist aber kein Problem, sagt der Doc.

Wo wir hier gerade so nett plaudern, will ich Euch schnell noch ein paar Infos von mir rüberschieben: Also, ich bin 60 cm hoch und wiege im Moment 20 kg. Das kann und soll aber durchaus noch ein bisschen mehr werden, wie gesagt, die Leber wird gerade wieder aufgepäppelt, und dann leg ich mal kurz ein paar Kilos zu.

Für meine zweite Halbzeit wünsche ich mir eine liebevolle Familie, Menschen, die sich um mich kümmern und mir in eigenes Körbchen und einen Platz in ihrem Herzen schenken.

Ich bin natürlich gut vorbereitet, wenn ich zu Euch komme: Kastriert, geimpft, entwurmt, gechipt, alles nachzulesen in meinem blauen EU-Haustierausweis, den ich mitbringe, ebenso ein super-duper-tolles eigenes Sicherheitsgeschirr.
Damit sind wir bestens ausgerüstet, wenn wir unsere täglichen Spazier-Runden drehen.

Also, Ihr Boxer-Fans, zögert nicht.
So einen hübschen Kerl wie mich kriegt man nicht alle Tage zu sehen. Sagt einfach den Leuten von Katolino e.V. Bescheid, die kümmern sich dann um alles Weitere.

Ich warte hier solange auf Euch. In Liebe Euer Whisky

Kontakt: Info@Katolino.de