Indio

Hey, hallo, wo steckt Ihr denn?
Ich warte hier auf Euch, will mit Euch laufen, spielen, kuscheln, Spaß haben.

Ich bin’s, Euer Indio, ein knapp anderthalbjähriger Podenco-Bub mit viel Feuer im Blut.
Ich liebe Euch Menschen sehr, obwohl ich bisher gar nicht viel Gutes mit Euch erlebt habe.

Wisst Ihr, es war nämlich so: Wir Podenco´s sind ja hier in Spanien als Jagdhunde sehr beliebt, werden aber wahrlich nicht gut gehalten.
Ich war meinem Jäger wohl zu lieb, ich wollte immer lieber spielen als jagen – obwohl ich zugebe, dass ein gewisser Jagdtrieb in den Genen eines jeden Podenco´s steckt.

Aber sei’s drum, ich war dem Jäger einfach nicht scharf und nicht entschlossen genug, deshalb hat er mich einfach ausgesetzt.

Woher ich das alles so genau weiß?
Nun ja, ich habe einen Chip, und als mich die spanische Tierpolizei Seprona in den Straßen von Salobrena in der Provinz Granada fand, haben sie diesen Chip natürlich sofort ausgelesen und festgestellt, dass mein Besitzer ein sehr bekannter Jäger aus dem Nachbarort war.

Weil der aber gar keine Anstalten gemacht hat, mich über den Chip wiederzufinden, haben die total netten Leute bei Seprona daraus geschlossen, dass er mich ausgesetzt hat.
Er bekommt eine Anklage deshalb, weil man Tiere eben nicht einfach aussetzen darf.

So, jetzt kennt Ihr meine eigentlich sehr traurige Geschichte, aber weil es mir hier in dem privaten Tierheim wirklich gut geht, bin ich gar nicht traurig.
Das Einzige, was mir zum kompletten Hundeglück fehlt, seid Ihr – denn so ein quicklebendiger Typ wie ich braucht unbedingt Menschen, die sich mit ihm beschäftigen.

Wir Podenco´s laufen ja sehr gerne, allerdings brauchen wir natürlich auch unsere Ruhephasen.
So ein Spaziergang um den Block reicht mir aber nicht, da muss schon mehr kommen.
Ich bin echt sehr unternehmungslustig, das habt Ihr bestimmt schon meinem Blick angesehen.
Außerdem bin ich Euch Menschen sehr zugetan und habe ein absolut nettes Wesen.

Also, jetzt seid Ihr dran. Wenn Ihr mich zu Euch holen wollt, dann sagt schnell den Leuten von Katolino e.V. Bescheid.
Wisst Ihr was? Wenn alles super läuft, können wir vielleicht schon Weihnachten zusammen feiern. Ach, wäre das schön.
Wenn Ihr möchtet, reise ich am 12.12.2020 von Andalusien zu Euch nach Deutschland und verbringe dann den Rest meines langen Lebens mit Euch.

Ich bringe Euch übrigens auch etwas mit. Meinen blauen Heimtierausweise, in dem alles über mich steht, zum Beispiel, dass ich geimpft, entwurmt und gechipt bin.
Kastriert bin ich natürlich auch, ist klar.
Und ich habe ein tolles neues Sicherheitsgeschirr dabei, damit ich gar nicht erst auf die Idee komme, meine eigenen Wege ohne Euch zu gehen.

Dann macht jetzt schnell, ich sitze schon auf gepackten Koffern und möchte auf dem Weg zu Euch keine Zeit mehr verlieren.

Euer Indio

Kontakt: Tanja@Katolino.de
+49 (0)2181 6037943